Empfohlen

The End: Unsere Reise durch die Swingstates nach Chicago

Barack Obama ist wiedergewählt, unsere Reise durch die Swingstates nach Chicago, vom Wahlkampf vor Ort bis hin zur Siegesfeier, ist zu Ende. Auf der Karte könnten Sie alle Stationen nachverfolgen – oder sie scrollen einfach etwas weiter runter. Mit diesem Beitrag wird das Blog geschlossen.

US-Wahlkampfreise Midwest 2012 auf einer größeren Karte anzeigen

Was wird aus den Republikanern?

Die Niederlage von Mitt Romney hat die Republikaner in ein tiefes Loch geworfen. Kurzfristig müssen sie eine neue Strategie gegenüber Präsident Obama finden und sich mittelfristig neu erfinden – sonst wird der demographische Trend die GOP obsolet machen. Die besten Analysen zum Thema.

Die Niederlage von Mitt Romney hat die Republikaner in ein tiefes Loch geworfen. Kurzfristig müssen sie eine neue Strategie gegenüber Präsident Obama finden und sich mittelfristig neu erfinden – sonst wird der demographische Trend die GOP obsolet machen. Die besten Analysen zum Thema.

„Was wird aus den Republikanern?“ weiterlesen

Analysen: Wie Obama der Sieg gelang

Eine Reihe sehr knapper Siege in den wichtigsten Swingstates sichert Obama die zweite Amtszeit. Amerikas Zeitungen überbieten sich bereits mit Analysen, wie den Demokraten das gelang – und welche Konsequenzen sich daraus ergeben.

Eine Reihe sehr knapper Siege in den wichtigsten Swingstates sichert Obama die zweite Amtszeit. Amerikas Zeitungen überbieten sich bereits mit Analysen, wie den Demokraten das gelang – und welche Konsequenzen sich daraus ergeben. „Analysen: Wie Obama der Sieg gelang“ weiterlesen

Nah dran: Mit den Demokraten durch die Wahlnacht

Diese Nacht hat Obamas Anhänger auf die Proble gestellt. Nach der Schließung der ersten Wahllokale hatte der Republikaner Mitt Romney rasch die Führung übernommen – doch das war nur ein Strohfeuer. „Genau wie 2008“, jubelt Ken Wilson. „Pennsylvania war der erste große Staat der fiel, danach gab es kein Halten mehr.“ Bis Barack Obama tatsächlich zum Sieger ausgerufen wird, sind es da noch zwei Stunden – aber auch für den Studenten und tausende weiterer Obama-Fans gibt es kein Halten mehr: Singend, jubelnd und tanzend stürmen sie den McCormick Place in Chicago, wo die Wahlparty stattfinden soll. „Nah dran: Mit den Demokraten durch die Wahlnacht“ weiterlesen

Die Wahlnacht – Schritt für Schritt zum Sieg

Allmählich wird es spannend, in gut einer Stunden laufen die allerersten Ergebnisse ein. Wer sich über Nacht weiter auf dem neuesten Stand halten will, wird hier gut bedient:

Zum Vergleich: So verlief die Wahlnacht 2008.

Nah dran: Keine Euphorie, aber Optimismus in Chicago

Der Wahltag läuft in Chicago ruhig an. Barack Obama macht eine Runde durch seine alte Nachbarschaft, in den Wahllokalen gibt es nur kurze Schlangen. Doch die Menschen sind sich sicher,  das die Wahlbeteiligung hoch ausfällt – und ihr Kandidat gewinnt. „Nah dran: Keine Euphorie, aber Optimismus in Chicago“ weiterlesen

Blick über den Teich – Wahltag

Die Stunde der Wahrheit rückt näher, heute entscheidet Amerika das Rennen zwischen Obama und Romney. Zuvor noch ein letzter Blick auf die Prognosen – und vor allem auf Ohio.

Die Stunde der Wahrheit rückt näher, heute entscheidet Amerika das Rennen zwischen Obama und Romney. Zuvor noch ein letzter Blick auf die Prognosen – und vor allem auf Ohio. „Blick über den Teich – Wahltag“ weiterlesen

Nah dran: Obamas Geheimwaffe

Immer dann, wenn es für Barack Obama kritisch wird, setzt er seine spezielle Waffe ein: First Lady Michelle Obama. Sie ist eine begnadete Rednerin mit Popstar-Status – allerdings nur bei den Anhängern der Demokraten. Doch sie hat ein Rezept, wie sie ihre Motivationskraft weit darüber hinaus wirken lassen kann. Ihren „geheimen Plan“ verrät sie bei einem Auftritt in der kleinen Unistadt Oxford, im äußersten Westen des so wichtigen Swingstates Ohio.

„Nah dran: Obamas Geheimwaffe“ weiterlesen

Nah dran: Wen Clevelands Entrepreneure wählen

Katen Pabley

Wenn er nur auf sein Bankkonto schauen würde, dann wäre für Katen Pabley die Wahl am kommenden Dienstag klar. Aber genau das macht der Mann nicht, der als Immobilienentwickler reich wurde und jetzt gemeinsam mit sehr jungen Leuten den Schokoriegel-Markt in Cleveland abräumt. „Nah dran: Wen Clevelands Entrepreneure wählen“ weiterlesen